2:29 PM

Aussie Welpe: Der Australian Shepherd

Hier finden Sie ein Artikel ueber den Australian Shepherd. Der Aussie Welpe wird gerne als Familienhund und leicht erziehbar publiziert.

In soweit ist das auch richtig, wenn man die Rasse kennt und weiss, wie der Aussie funktioniert. Als Anfaenger sollte man ihn jedoch nicht als Familienhund sehen. Er ist ein Arbeitshund mit einer ueberdurchschnittlichen Intelligenz, die man nicht unterschaetzen sollte. Auch wenn er als Welpe mit seinen kleinen Augen lieb schaut. Es ist sehr wichtig, die noetige Konsequenz von Beginn an positiv um- und einzusetzen. Er ist vom Rassestandard ein reservierter Vetreter und der Aussie entscheidet, wann er zum Menschen geht und wann nicht. Es ist also voellig normal, dass der Australian Shepherd erst einmal zurueckweicht, wenn man ihn anfassen will. Er muss die Person erst Mustern, bevor er darauf zugeht. Dies hat nichts mit Angst zu tun, welches bei unerfahrenen als solche angesehen wird.

Der Australian Shepherd ist ein ausgeglichener Hund von mittlerer Groesse (Rüden ca. 50,8 cm - 58,5 cm, Huendinnen ca. 45,0 cm - 53,5 cm) und Knochenstaerke. Er ist aufmerksam und lebhaft, zeigt Staerke, Vitalitaet und Ausdauer kombiniert mit einer aussergewoehnlichen Beweglichkeit.

Etwas laenger als hoch hat er ein Fell von mittlerer Laenge und Haerte. Die Faerbungen ermoeglichen eine grosse Variationsbreite. Anerkannte Farben sind: Schwarz (Black), Rot (Red), Grau meliert (Blue Merle) Rot meliert (Red Merle), jeweils mit oder ohne weißen und/oder kupferfarbenen Abzeichen.

Die Rute ist entweder lang oder natuerliche Stummelrute.

Die Geschlechtsunterschiede zwischen Rueden und Huendinnen sind deutlich erkennbar.

Charakter
Der Australian Shepherd ist intelligent und in erster Linie ein Arbeitshund mit starkem Huete- und Bewacherinstinkt. Er ist ein aussergewoehnlicher Begleiter. Er ist vielseitig und leicht zu trainieren. Die ihm gestellten Aufgaben erfuellt er mit Stil und grossem Enthusiasmus. Er ist Fremden gegenueber reserviert, zeigt jedoch keine Scheu. Obgleich er ein aggressiver und autoritaerer Arbeiter ist, ist Boesartigkeit gegenueber Menschen und Tieren nicht tolerierbar.

Kopf
Wohlgeformt, kraeftig und in Proportion zum Koerper. Der Oberkopf ist flach bis leicht gewoelbt, seine Laenge und Breite sind gleich der Laenge der Schnauze, die ausgeglichen und proportioniert zum Rest des Kopfes ist. Die Schnauze verjuengt sich leicht zu einer gerundeten Nasenspitze. Der Stop ist mittelmaessig ausgepraegt, aber deutlich erkennbar.

Zaehne
Komplettes Scherengebiss mit gesunden, weissen Zaehnen. Ein glatter Aufbiss ist ein Fehler. Abgebrochene Zaehne oder Zaehne die auf Grund eines Unfalls fehlen, werden nicht als Fehler angesehen.

Fehler: Unterbiss, Ueberbiss groesser als 0,31 cm.

Augen
Sehr ausdrucksstark zeigen sie Aufmerksamkeit und Intelligenz. Klar, mandelfoermig und von mittlerer Groesse, ein wenig schraeg angesetzt, weder vorstehend noch eingefallen, mit dunklen Pupillen, scharf abgegrenzt und perfekt positioniert. Die Farben sind: blau, braun, bernsteinfarben, gruen oder jede Variation oder Kombination einschliesslich Flecken und Marmorierung.

Ohren
Hochangesetzt an den Seiten des Kopfes, dreieckig und leicht gerundet an der Spitze. Mittlere Groessen und Laengen werden gemessen, indem man die Spitze des Ohres an die innenseitige Ecke des Auges fuehrt. Bei voller Aufmerksamkeit fallen die Ohren nach vorne gerichtet zwischen einem Viertel und der Haelfte vom Ansatz gerechnet. Stehohren und Haengeohren sind schwere Fehler.

Wenn Sie mehr Informationen zum Australian Shepherd und der Rasse erfahren moechten, dann schauen Sie auf das Verzeichnis Menschen.tv einmal vorbei.

1 Comments:

Blogger H S Consultants says:

This is not the first of your posts I've read, and you never cease to amaze me. Thank you, and I look forward to reading more.


UK Education Consultants

Post a Comment

<< Home